29. Reit- und Springturnier in Nürtingen-Raidwangen

 

Großer Preis der PST GmbH ging an die Köngenerin Sabine Dunkes mit ihrem Pferd Lukimbi 

Das diesjährige Reit- und Springturnier mit über 480 Nennungen begann bereits am Freitagmorgen. Die Zuschauer konnten in 15 Dressur- und Springprüfungen bis Klasse L wieder viele Topleistungen sehen.
Sportlich ging es am Freitagmorgen bei leichtem Regen mit den Dressurreitern los.
Im Dressurwettbewerb Klasse E siegte Lea Sophie Janssen mit Whisky vom RV Reichenbach-Hochdorf, die Plätze zwei bis vier gingen an Annika Witt und Christina Langner vom gastgebenden Verein mit Ihren Pferden La Jolie, Diona la Belle und Miss Maigirl.
Dann ging es weiter mit einer A-Dressur. Hier wurde aufgrund der vielen Nennungen in zwei Abteilungen geritten. Sieger in der ersten Abteilung war Annika Witt auf Diona la Belle, Platz zwei Leonie Veit auf Aui`s Lumen und dritter Judith Viegen vom gastgebenden Verein. Die zweite Abteilung sicherte sich Laura Pohlmann auf Imanol vom RV Erlenhof Köngen.
In der anschließenden Dressurprüfung Kl. L auf Trense ließ sich Anja Weber mit ihrem Pferd Ragazza den Sieg nicht nehmen. Platz zwei blieb ebenso in Raidwangen mit Judith Viegen auf Fandango.
Den Auftakt am Samstagmorgen bildete ein Stilspringwettbewerb. Hier siegte Antonia Riethmüller auf Cavalliere mit einer Wertnote mit 7,8 aus Wendlingen.
In der anschließenden Stilspringprüfung der Kl. A holte sich Lisa Pscheidl auf Laticia vom Reitverein Breitenfürst den Sieg. Die Plätze sieben und elf eritten  sich noch Tanja Kuschick auf Poleen und Gaby Wurster auf Galopino vom gastgebenden Verein.
Nächster Programmpunkt war eine Hunterklasse. Hier siegten Bettina Krauß auf Galopino aus Raidwangen und Petra Selzer-Fahrenberger mit Chiram aus Jettingen. Die darauf folgende Springpferdeprüfung Kl. A konnte Christian Harscher auf Ciaco vom LPSV Donzdorf Alb/Fils für sich entscheiden.
Die Springprüfung der Kl. A** wurde wiederum in zwei Abteilungen geritten. In beiden Abteilungen holte sich Celina Nothofer mit Ihren Pferden Eskado und Campino den Sieg.Platz fünf ging an Lisa Veit auf Lord of the dance, Platz sechs an Freia Steinhilber auf Fernet Branka und Platz acht an Lara Dieterich mit Pia vom gastgebenden Verein.
Letzter Programmpunkt an diesem Tag war eine Springprüfung Kl. L, diese wurde von Celina Nothofer mit Eskado vom RV Seydlitz Kamp gewonnen. Platz drei ging an die Raidwangerin Freia Steinhilber mit Fernet Branka.

Am Sonntagmorgen konnten sich die jüngsten Teilnehmer im Springreiterwettbewerb unter Beweis stellen. Hier siegte Zoe Rachel mit Paula, die Plätze drei und vier holten sich Tamara Reines und Luisa Glässing mit Lucky vom gastgebenden Verein. In den vier Abteilungen vom Reiterwettbewerb, hatten es die Richter nicht leicht, welchem Paar sie die beste Note geben sollen. Beim Standard-Springwettbewerb siegte Michele Gorgius mit Campyna vom RFV Leinfelden- Echterdingen, Platz sieben und zwölf blieb in Raidwangen mit Lina Dieterich auf Pia und Kristin Ludwig auf Nalanda.
Mittags in einer Glücksspringprüfung KL. A hatten die Raidwänger Lara Dieterich mit Ihrem Pferd Pia und knapp dahinter Tanja Kuschick mit Polleen die Nase vorn. Platz zwölf holte sich noch Gaby Wurster mit Dalina. Weiter ging es mit der Punktespringprüfung Kl. L mit Joker, hier ließ sich Parcourschef Phil Schmauder einen besonders anspruchsvollen Joker einfallen. Der von der Ortsvorsteherin Marietta Weil überreichte Pokal ging hier an Sabine Dunkes mit Lukimbi vom RV Erlenhof Köngen und Rang 3 an die Raidwängerin Annabarbara Schur mit Corneman.

Der Höhepunkt an diesem Tag war der Große Preis der Firma PST GmbH, ein L-Springen mit Stechen. Hier konnten sich 6 Teilnehmer für das Stechen qualifizieren.

Den Sieg und Platz zwei holte sich Sabine Dunkes auf ihren Pferden Lukimbi und Singita vom RV Erlenhof Köngen. Platz drei bis sechs ging an die Nürtingerin Janina Pommerening mit Coqueta, Sarie Göbel aus Welzheim, Volker Haffa mit Ginetty aus Köngen und Annabarbara Schur mit Corneman aus Raidwangen.